teaser riga

 

Lettland 10. - 24. Juli 2009

 

Für diese Reise geht die Kantorei erstmalig (fast geschlossen) in die Luft. Da der Landweg zu beschwerlich ist, überbrücken wir die Strecke Berlin - Riga mit dem Flugzeug. Vor uns liegt das Kennenlernen eines Landes, das uns fast allen in seiner Geschichte und seinen Besonderheiten weitgehend unbekannt ist. Lettland ist nach der Zeit als Teil der Sowjet-Union froh und stolz seit 1991 die Unabhängigkeit wiederzuhaben. Das traditionelle Bekenntnis der Letten zum lutherischen Glauben spielt in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle.

Durch die Kontaktaufnahme zu dem ehemaligen Studenten der Musikhochschule in Detmold und jetzigem Domkantor in Riga, Guntars Pranis, und dem Pfarrer der deutschen Gemeinde in Lettland, Martin Grahl, wurden die Chorauftritte in Riga und Daugavpils möglich.

Wir begleiten den lettischen Gottesdienst im Dom zu Riga und anschließend den Gottesdienst der deutsch-sprachigen Gemeinde im Kapitelsaal des Doms.

Höhepunkt ist dann der Auftritt im Rahmen des Orgelkonzert-Zyklus im Dom. Im Mittelpunkt steht dementsprechend der Auftritt an der berühmten Walcker-Orgel (124 Register). Programm: J. P. Sweelinck: 'Onder een linde groene'; J. S. Bach Präludium und Fuge d-moll; F. Mendelssohn-Bartholdy: Sonate A-Dur; Petr Eben: Choralfantasie über einen alten tschechischen Choral.

Plakat zum Konzert im Rigaer DomPlakat zum Konzert im Rigaer Dom - Die lettische Orthographie verändert auch die Eigennamen

In Daugavpils lernen wir dann die Martin-Luther-Kathedrale kennen. Ihre Größe entspricht nicht dem, was man sich unter einer Kathedrale vorstellt und auch der Name ist wohl ziemlich einzigartig auf der Welt. Das hat seine Ursache darin, dass die Letten im Südosten ihres Landes in der Minderheit sind und die dort wohnenden Letten größtenteils katholischen Glaubens sind. Da die katholische Kirche im überwiegend evangelischen Riga eine Kathedrale beanspruchte, wollte man in der 2. Metropole des Landes Daugavpils als evangelische Kirche nicht nachstehen.

Hier begleiten wir ebenfalls einen von Pfarrer Grahl gehaltenen Gottesdienst in deutscher Sprache - die Gemeindeglieder sind hauptsächlich deutsch-russischer Herkunft. Das anschließende Konzert war für die Kantoreimitglieder aufgrund der freudigen und dankzeigenden Reaktion der zahlreichen Zuhörer ein sehr anrührendes Erlebnis. das allen noch lange in Erinnerung bleibt. Programm: Herr auf dich traue ich (Schütz); O Lord in thee is all my trust (Tallis); 'Dein Wort, o Herr, wohnt weit und ewig (Reger) u. A.

Konzert in DaugavpilsKonzert in der Martin-Luther-Kathedrale von Daugavpils

Neben den Auftritten lernen wir das Land dank zahlreicher Ausflüge und Führungen kennen: Riga mit seiner Altstadt und dem Jugendstilviertel, das Seebad Jurmala, den Gaujas-Nationalpark, die Schlösser Mezotne und Pilsrundale. Ein großer Teil bleibt noch 5 weitere Tage in einer schönen Ferienanlage auf der Halbinsel Livland an der Rigaer Bucht.